Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr

von SV Assai am 04.01.2021 / in Feedreader

Ich weiß, es ist schon etwas spät, um noch frohe Weihnachten zu wünschen, aber es geht ja darum zu beschreiben, worum es in diesem Artikel gehen soll. Also: Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr.

Nach unserem recht abrupt endenden Aufenthalt in Gibraltar haben wir es langsam angehen lassen. Wir haben unsere Freunde Inge und Thommy zu Weihnachten zu uns eingeladen. Eigentlich wollten wir Fondue machen. Alex hatte da ein Schnäppchen online gemacht und es ist seit zwei Wochen vor Weihnachten auf dem Weg zu uns. Sollte ja reichen, um anzukommen könnte man meinen. Heute ist der 4. Januar und es ist immer noch nicht da. Haben denn wirklich so viele Menschen so viel Kram online bestellt?

So mussten wir jedenfalls umplanen und dazu noch einkaufen gehen. Da waren wir einen Tag vor Weihnachten nicht die einzigen, die auf diese Idee gekommen sind. Allerdings sind es immer noch portugiesische Verhältnisse, daher ist immer noch alles entspannt. Als eine neue Kasse aufmacht, werden wir auch hier gefragt, ob wir nicht als erste an die neue Kasse gehen wollen, denn schließlich wären wir laut Schlange dran. Aber es hetzt uns ja nichts und wir lehnen wieder dankend ab.

Weihnachten haben wir dann auch genauso entspannt verbracht. Etwas aufräumen, kochen und dann kommen die beiden auch schon. Wir verbringen einen schönen Abend zusammen.

Zwischen den Tagen ist das Wetter schön und Alex bringt das Ruder wieder an. Dann streichen wir Antifouling! Whoop whoop. Für alle, das ist das ist der letzte Schritt, der gemacht wird, bevor das Boot wieder ins Wasser kommt. So fragt uns auch jeder auf der Yard, der an uns vorbei kommt: „Habt ihr schon einen Termin zum einkranen?“ Nein, haben wir nicht. Wir wollen nur den Schaden im Jahr 2020 lassen und frisch in das neue Jahr starten.

Silvester herrschen auch hier starke Ausgangsbeschränkungen. Ab 23 Uhr ist Schicht im Schacht und Feuerwerk gibt es auch nicht. Hier gibt es ja sowieso keine Böller zu kaufen und das große Feuerwerk ist abgesagt. Wir erwarten also ein sehr ruhiges Neujahr und fragen uns schon, ob wir nicht einfach schlafen gehen sollen. Das machen wir aber dann doch nicht, sondern puzzlen den Abend über mit viel Glühwein, den wir auf unserem Ofen heiß machen. Kurz vor Mitternacht setzen wir uns dann mit dem Glühwein aufs Achterdeck und gucken auf den Fluss in Richtung Portimao.

Dann läüten die Glocken Mitternacht, wir stoßen an und es gibt doch ein Feuerwerk. Offenbar haben die Portugiesen Böller online bestellt, denn es kracht doch ganz ordentlich an ziemlich vielen Ecken. Das freut uns. Von den Balkonen jubelt es, die Portugiesen lassen sich das Feiern nicht verbieten. Wir machen mit und schießen zwei unserer abgelaufenen Rettungsfackeln ab. Da sind wir nicht alleine, die die vor Anker liegen haben wohl auch einige abgelaufene Fackeln.

So wünschen wir Euch nach einem Jahr, dass (für uns mal wieder) nicht so gelaufen ist, wie wir uns das gedacht hatten ein frohes neues Jahr 2021. Möge es spannend, witzig, schön und voller Sonnenschein sein.

Assai mit neuem Antifouling
Der erste Sonnenaufgang in 2021
Morgengruß mit Regenbogen

Der Beitrag Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr erschien zuerst auf Living aboard SV Assai.

Kommentare sind geschlossen.